Wichtige Informationen zum Quellen-Erlebnis zur Kenntnisnahme

„In einem Quellen-Erlebnis fungiere ich auf der Basis meiner Netzwerkforschung als Impulsgeber & anleitender Bewusstseinsforscher. Durch meine innige & mediale Verbindung zu den Heiligen Quellen kreiere ich intuitiv mit Hilfe der Quellen ein besonderes Energiefeld. In diesem stimmungsvollen & gestimmten Rahmen kannst Du das Refugium des Lebendigen Wassers spüren & ganz bei Dir – deiner ‚inneren Quelle‘ – ankommen*“

*Ein Quellen-Erlebnis ersetzt natürlich keine therapeutische oder medizinische Behandlung. Ein Quellen-Erlebnis stellt keine Diagnose und gibt keine Heilsversprechen ab. Es handelt sich um eine spirituell-historische Reise für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen.
Pilgern, Ankommen & die Quellen des Lebendigen Wassers spürenalles fließt – PANTA RHEI gemäß Heraklit

Wann findet ein Quellen-Erlebnis statt?

-Der Quellenspürer gibt fortlaufend in regelmäßigen Abständen verschiedene Termine zu verschiedenen Quellen-Exkursionen bekannt.

Du kannst aber auch gerne persönlich Deinen Wunschtermin für oder mit Deiner Gruppe anfragen. Ich bin für spezielle Wünsche offen und mache gerne ein spezifisches Angebot.

Ein Quellen-Erlebnis findet bei jedem vertretbarem Wetter statt. Die Ausnahme sind besondere Umstände, wie z. B. schwere Unwetter: Im Ernstfall behalte ich mir vor das Quellen-Erlebnis abzusagen & auf einen nächsten Termin zeitnah zu verschieben.

Wie lange dauert ein Quellen-Erlebnis?

-Ein Quellen-Erlebnis ‚dauert‘ eigentlich nicht. Denn ein Quellen-Erlebnis IST.

-Quellen-Erlebnisse umfassen für den Einstieg mindestens 2,5 Stunden – zum Beispiel zum Kennenlernen. Ein erweitertes Angebot umfasst 4,5 Stunden spirituelles Gruppencoaching.

-Quellen-Erlebnisse als Quellen-Retreats sind ganztägig. Auch, wenn ich hier 7 oder 8 Stunden angebe. Das spielt keine Rolle, denn der Fokus & die Konzentration liegt an dem jeweiligen Tag komplett auf die heiligen Quellen-Orte, um möglichst effektive Bewusstseins-Trainings-Ergebnisse zu erzielen.

-Quellen-Retreats & Quellen-Camping mit dem Quellenspürer können ganztägig oder mehrtägig sein, meist über einige Tage, z. B. über ein ganzes Wochenende oder dergleichen.

„Quellen-Erlebnisse bedeuten Bewusstseins-Training par excellence:

Eintauchen in ein Neues Bewusstsein:

Achtsamkeit & Innenschau, Rückzug & Einkehr. Sie sind vor allem Eines:

‚zeit-lose‚ Abenteuer mit der lichtvollen Geistigen Welt.

Aus diesem Grund geht es ja darum die Zeit zu vergessen. Denn Zeit ist relativ“

Der Quellenspürer

Wie viele Teilnehmer nehmen an einem Quellen-Erlebnis teil?

-Immer Kleingruppen, aktuell 3 bis 6 Teilnehmer.

Ein Quellen-Erlebnis findet bei einer Mindestteilnehmerzahl von 2-3 Personen statt, weil es Workshop-Charakter hat – im Gegensatz zum ganz persönlichen Quellen-Coaching, wo eine Führung als ganzheitliche Einzelberatung stattfindet. Mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erfolgt mit der getätigten Anmeldung automatisch die verbindliche Teilnahme zum Quellen-Erlebnis und jede/r erhält umgehend eine Information per e-mail.

Aus Qualitätsgründen des Quellen-Erlebnisses ist die Teilnehmerzahl pro Session bis auf weiteres auf max. 6 Personen begrenzt. Im Einzelfall entscheide ich intuitiv über Anmeldeschluss.

Was darf & kann ein Quellen-Erlebnis leisten?

Ein Quellen-Erlebnis ist eine spirituelle Abenteuerreise in Geschichte, Gedächtnis & Gegenwart rund um das Lebendige Wasser und „das Heilige“ zwischen Natur & Kultur in verschiedenen, kulturhistorisch spannenden Landschaftsmythologien, zuerst vor allem in oberbayerischen Gefilden.

-Ein Quellen-Erlebnis verbindet immer Aufklärungs-, Erinnerungskultur- und Energiearbeit. Mit höchstem Respekt und Achtung vor den Heiligen Quellen stehe ich für Ganzheitliche Heimatpflege. Trinke mit mir zusammen kristalline Heimat 🙂

Ein Quellen-Erlebnis ist ein Ganzheitliches Erlebnis für Körper, Geist & Seele: Es geht um das Anliegen der Bewusstseinserweiterung. Daher handelt es sich lange nicht um eine rein kulturhistorische Führung, sondern vielmehr handelt es sich in dem kreierten, energetisch gesteckten Rahmen gestimmt & stimmungsvoll um ein Aqua Spectaculum: Ein Wechselbad zwischen Phasen des Austauschs und der Ruhe. Es handelt sich nicht um Wissenssuche, sondern vielmehr um spannende Bewusstseinsforschung.

„Lebendiges Wasser aus einer natürlichen Quelle berührt die Seele“

Der Quellenspürer

Diese Bewusstseinsforschung in einem Quellen-Erlebnis erfolgt in einem gemeinschaftlichen und persönlichen Rahmen eines Workshops im kleinen wie im Großen. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit in der Gruppe wie auch selbst experimentelle Erfahrungen im Spüren zu sammeln. Ich bemühe mich darum, dass dies stets möglich ist, auch, wenn im Quellen-Erlebnis eine gewisse freie Eigendynamik herrschen darf & soll. Deswegen kann es durchaus vorkommen, dass die Zeit schnell vergeht: Aus diesem Grund ist der zeitliche Rahmen auch gestreckt und ich bitte um gegenseitige Rücksichtnahme.

Jeder darf seine persönliche Quellengeschichte erleben!“

Der Quellenspürer

-Ein Quellen-Erlebnis darf metaphorisch gesehen eine Reise zu sich selbst einzum aufmerksamen Energie auftanken & dankbar sein. Raus aus dem Hamsterrad. Rein ins besinnliche Vergnügen. Raus aus der schnelllebigen Zeit, in die aquatische Naturbelassenheit.

„Ein Quellen-Erlebnis fördert einen Neuen Umgang mit Raum & Zeit: Hier und jetzt umdenken oder besser loslassen im Urvertrauen, denn Das Spüren ist das Neue Denken“

Der Quellenspürer

-Ein Quellen-Erlebnis enthält natürlicherweise spirituelle Dimensionen, wie Meditationen, Visualisierungsübungen, Kontemplationen & Achtsamkeitsparcours, z. B. das bewusste Erden, Ankommen und Spüren durch Barfußlaufen („Earthing“). Ein Quellen-Erlebnis ist hochenergetisch und kann die körpereigenen Batterien aufladen.

„Ein Quellen-Erlebnis bringt Leichtigkeit des Seins: Spielwitz statt Faktenhuberei !

Wenn wir lachen, singen & tanzen – dann soll es so sein … Glück Auf“ 🙂

Der Quellenspürer ist der Quellenshowmaster

-Ein Quellen-Erlebnis fördert ein freies spirituelles Leben im Einklang mit der Natur. Ein Quellen-Erlebnis ist undogmatisch & frei von jedweder religiöser Anhaftung. In diesem Sinne handeln wir achtsam: Dogmatiker wissen immer alles; wir wissen nichts… ! Erinnerst Du Dich an Sokrates? Kleiner Spaß: Weißt Du was, ich weiß es nicht 😉

-Ein Quellen-Erlebnis ist einzigartig und intuitiv gestaltet: So wie jeder Tag ein anderer ist oder der Mond anders steht oder besondere Qualitäten, wie auch die spezielle Gruppendynamik beeinflussen das Lebendige Geschehen. Daher bin ich stets in meinem Vorgehen der Drei-Quellen-Systematik intuitiv-kreativ-situativ.

Was kann ein Quellen-Erlebnis nicht leisten?

-Ein Quellen-Erlebnis ist keine persönliche Rundumbetreuung eines Jeden in der Gruppe. Ich kann nur in beschränkten inhaltlichem und zeitlichem Maße auf individuelle Bedürfnisse eingehen. Ich versuche natürlich auf Wünsche einzugehen.

Solltest Du persönliche Unterstützung brauchen, buche bitte ein persönliches Quellen-Coaching mit einer ganzheitlichen Lebensberatung bei mir.

-Wichtig! Ein Quellen-Erlebnis ersetzt keine medizinische oder therapeutische Behandlung. Als Quellenspürer verweise ich zum Beispiel auf besondere Erinnerungs- oder Handlungsmuster an einer beispielsweise historisch verbürgten Heilquelle und biete einen besonders geschützten Rahmen die Quellen zu erspüren.

Ich weise daraufhin, dass Lebendiges Wasser den Stoffwechsel fördert – und damit auch die Entgiftung. Alle Methoden, die ich anbiete, sind zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und dienen der Unterstützung bzw. Begleitung einer Therapie. Was Du durch die Verkostung vom natürlichen Quellwasser oder aus anderen Handlungen speziell ableitest, interpretierst oder wie du dich damit fühlst, obliegt allein Deiner Verantwortung. Wenn Du Dich physisch oder psychisch nicht wohl fühlst, teilst Du mir dies bitte umgehend mit. Bei ernsthaften gesundheitlichen Problemen muss immer ein Arzt oder Psychotherapeut aufgesucht werden.

-Ein Quellen-Erlebnis ist nicht dazu gedacht die Geschichte des Wassers bzw. seine natur- oder kulturwissenschaftliche, philosophische Erforschung in all seiner Breite erschöpfend zu behandeln. Ein Quellen-Erlebnis ist sozusagen ein anregender Impuls im achtsamen Umgang vor allem mit Quellen-Orten und der Umwelt. Ein Quellen-Erlebnis liefert Anreize gleichsam Schlaglichter und dient der gesunden spirituellen Ausrichtung in einem Bewusstseins-Training.

Was erwartet das Quellen-Erlebnis von Dir?

-Aktivität in Aufgeschlossenheit, Aufmerksamkeit und Offenheit, physische wie psychische Stabilität für ein Quellen-Erlebnis mit gewiss offenem Verlauf & Ausgang. Es ist alles gut so wie es ist und es kommt oft anderes als man denkt 😉

„Der Weg ist das Ziel“

Konfuzius

Das Mitbringen von festem Schuhwerk und entsprechender Bekleidung, Handtuch, Ersatzbekleidung, z. B. frische Socken, Meditationskissen, Glasflaschen zum Abfüllen und etwas Proviant für zwischendurch ist empfehlenswert (je nach Dauer des Quellen-Erlebnisses bitte dementsprechend einplanen; es gibt Pausen, die jedoch wahrscheinlich nicht ausreichen eine etwaige Gaststätte aufzusuchen, abgesehen davon, das es in der Nähe der Quelle möglicherweise keine gibt!)

bitte ausschließlich Glasflaschen oder natürliche Gefäße zum Abfüllen des Quellwassers (keine Plastikflaschen!) mitbringen und nur in haushaltsüblichen Mengen !

„Ein Quellen-Erlebnis ist keine One-Man-Show“

Der Quellenspürer

-DIGITAL DETOX:

Es ist Teilnahmevoraussetzung, während des Quellen-Erlebnisses das Handy ausgeschaltet zu lassen oder zumindest im Flugmodus zu lassen. Am besten ist es allerdings gar kein Handy dabei zu haben oder es in Alufolie gewickelt zu lassen. So können wir am Meisten wahrnehmen!

Das Filmen von Quellen-Erlebnissen, insbesondere an Quellen-Orten, ohne meiner ausdrücklichen Zustimmung, ist nicht gestattet! Videoaufnahmen sind nicht erlaubt. Das Verwenden von Drohnen ist verboten!

Wichtig! Das sensible Fotografieren wird von den Quellen-Orten nur in eingeschränktem Maße erlaubt – für persönliche Zwecke. Es ist nicht erlaubt zum Veröffentlichen auf Social-Media-Kanälen zum ‚Prahlen‘ oder um Aufmerksamkeit zu erwecken.

Aufgrund der Vorfälle im Berchtesgadener Land im Jahre 2018 sogenannter Touristenanstürme in den Nationalpark Berchtesgaden nehme ich hierzu klar Stellung:

„Quellen-Orte haben ein Recht auf Geheimnis. In der Ehrfurcht vor allem Lebendigen sie zu begehen, bedeutet auch zu wissen, dass das Fotografieren als Solches Grenzen haben muss. Es hat nichts mit Respekt oder Achtung vor der Natur zu tun, geheime Orte im Wetteifern zu teilen oder damit anzugeben. Hiermit distanziere ich davon und von unsensiblem Veröffentlichen im großen Stile jener, die durch die Veröffentlichung hochsensibler einst geheimer Orte zum sogenannten „overtourism“ führen können oder geführt haben & die Natur oft in einem inakzeptablen Zustand verlassen“

Der Quellenspürer ruft dazu auf Quellen-Orte in DEMUT zu begehen

Es erwartet von Dir eine körperliche und geistige Aufmerksamkeit, Kondition & Aufgeschlossenheit und ein Interesse aktiv teilzunehmen – in einem experimentellen Wechselspiel aus persönlichem und gemeinschaftlichen Rahmen. Du solltest trittsicher sein und für Dich vernünftiges Schuhwerk besitzen.

Es obliegt allein Deiner Verantwortung, ob oder wie Du einen Weg mit welchen Schuhen gehst. Ich übernehme keinerlei Haftung für fehlende Ausrüstung meiner Teilnehmer.

Des Weiteren wird von Dir erwartet die Natur achtsam & rücksichtsvoll zu behandeln, d. h. jedweden Müll sicher zu entsorgen und Plastikflaschen zu vermeiden. Dies ist Voraussetzung für die Teilnahme an einem Quellen-Erlebnis.

-Ein Quellen-Erlebnis ist ein Wohlfühl-Erlebnis. Deshalb ist das Rauchen innerhalb der Gruppe nicht gestattet. Dass Rauchen gesundheitsschädlich ist und Zigarettenstummel der Natur wie dem Wasser schaden, brauche ich nicht näher auszuführen.

„Ein Quellen-Erlebnis bedeutet Handeln in Eigenverantwortung vor der lebendigen Natur, allen Tieren, Pflanzen, Mineralien und Menschen – es beginnt natürlich damit sich selbst zu achten“ 😉

Der Quellenspürer

-Achtet bitte auf ein respektvolles Miteinander untereinander. Zielorientierte Diskussionen sind immer sinnvoll. Respektiert dabei bitte immer die freie Meinung des anderen und respektiert bitte die Naturbelassenheit des Quellen-Ortes. Wir lassen ihn so frei wie er ist!

-Ein Quellen-Erlebnis ist keine One-Man-Show. Das heißt: Ich als Quellenspürer bin mit meinem umfassenden Programm auf Dein aktives Mitwirken oder Deine Fragen bzw. Impulse durchaus auch mal angewiesen. Wenn Dir eine Lernstation oder eine Übung gerade nicht leicht fällt, Du eine Pause oder einen Rückzug benötigst oder die Meditation beispielsweise im Moment zu viel ist, ziehst Du Dich bitte für einen Moment zurück – ohne das Quellen-Erlebnis und die anderen Teilnehmer der Quellen-Gruppe zu stören.

„Erfahrungsgemäß gibt es immer wieder Überraschungen während einer historisch-spirituellen Zeit-Reise & der Verstand schlägt sozusagen Purzelbäume… : Das Spüren ist das Neue Denken“

Der Quellenspürer

Was kostet ein Quellen-Erlebnis?

Der jeweilige Erlebnis-Preis* variiert je nach Programm und zeitlicher bzw. räumlicher Intensität. Die ungefähren Zeitangaben sind bewusst gewählt, da meine ganzheitliche Quellenarbeit intuitiv ist und von Einfühlung sowie der langen Weile – vielmehr von der Zeit-losigkeit – lebt.

*Im Frühjahr 2021 stelle ich mein Programm & seine Formate vor*

Wichtig: Ich plane immer mit Kleingruppen (max. 6 Teilnehmer!) und die einfühlsamen Vorbereitungen sind intensiv & aufwändig. Deswegen erwarte ich Zuverlässigkeit. Die jeweilige Teilnahmegebühr muss spätestens drei Tage vor der Veranstaltung auf meinem Konto eingegangen sein.

Bei Exkursionen mit Benutzung der öffentlichen Verkehrsmitteln ist jeder für ein Ticket selbst verantwortlich. Im Erlebnispreis sind keine Fahrkosten enthalten. In der Gruppe kann sich für ein Bayernticket abgesprochen werden, z. B. nach Salzburg/Berchtesgaden.

*Hinweis: Aufgrund meiner freiberuflichen Tätigkeit mache ich von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch, weshalb gemäß §19 UStG MwSt. in der Rechnung nicht ausgewiesen wird.